--- NEWS: ---      -- Eventuelle Löcher auszubessern und größere Beschädigungen melden. Danke! --     --- NEWS: ---     -- Wasser braucht der Platz! Sobald der Sand hellrot ist, bitte wässern! Danke! --     --- NEWS: ---     -- Aktuelle Regelungen zu Corona --     --- NEWS: ---     -- TCS Kinder- und Jugendfest --     --- NEWS: ---     -- Generations-Cup --
How-to! Gewusst wie!
previous arrow
next arrow
Slider

How-to! Gewusst wie!

Als kleine Hilfestellung für den Umgang mit der Technik auf unserer Anlage und auch im Zusammenhang mit der Platzpflege möchte ich hier ein paar kleine Tipps und Tricks aufzuzeigen.

Ich hoffe sie werden Euch gefallen und vielleicht in der einen oder anderen Situation hilfreich sein. Ich werde nacheinander zu verschieden Themen hier etwas hinterlegen.

Wenn Ihr Fragen, Anregungen oder Themenvorschläge habt sendet mir diese gerne an technik@tc-stierstadt.de.


 

 
 
 

Tipp 03 - Uhr richtig stellen und korrekt Kärtchen hängen!

Bei Beginn der Belegungszeit – Stunden und Minuten beachten:

Es fängt bereits mit dem Einstellen der Platzzeit an.

Hierbei werden gerne Fehler gemacht, z.B. indem Spieler die tatsächliche Ankunftszeit versuchen anzugeben.

Doch insbesondere das Einstellen von Positionen zwischen den Strichen/Uhrzeiten (z.B. 14:20 Uhr) ist nicht gestattet und auch nicht nötig. Der Beginn der Dauer von 60 Minuten ist immer auf die nächste halbe Stunde festzulegen.

Beispiel:


Nachfolgende Startzeit berechnen:

An der Uhr ist also immer die Zeit für nachfolgende Spieler abzulesen, ab wann die nächste Partie begonnen werden kann, in der man die angezeigte Zeit mit der regelkonformen Platzzeit von 60 Minuten addiert.

Beispiel 14:30 Uhr + 60 Minuten Platzzeit = 15:30. Somit kann eine nachfolgende Paarung auf diesem Platz ab 15:30 Uhr ein Tennismatch beginnen.

 

Bitte beachtet auch noch diese beiden Regeln:

  • Die Nettospielzeit beträgt 50 Minuten, die restlichen 10 Minuten müssen für die Platzpflege genutzt werden (Abziehen, Linien reinigen und wässern)
  • Nach Betreten des Platzes ist ein „Nachstellen“ der Spieluhr verboten. Hier gilt der Grundsatz der „Fairness“ gegenüber den anderen Mitgliedern.

Richtig hängen und Reservierung verstehen!

 

Grundsatzregel: Alle Mitspieler einer laufenden Partie müssen auf dem selben ersten Haken hängen. Es ist unzulässig, dass mehrere Reservierungshaken durch eine laufende Partie blockiert werden.

Aktivitäten kurz vor Aufsuchen des Platzes:

Bevor die Nachfolgespieler in Richtung Plätze gehen, müssen folgende Aktivitäten durchgeführt werden:

  1. Die Spielerkarten auf den ersten Haken hängen
  2. Die Uhr aktualisieren
  3. Die weiteren Kärtchen eine Position weiter nach links hängen
  4. Die Karten der aktuellen Spieler an die Ablagehaken hängen

Diese Aktivitäten sind wichtig, damit an der Tafel und im „Live View“ immer der aktuelle Stand abgelesen werden kann.


Beispiele für's Kärtchen hängen:

Platz 2 ist frei und wir reservieren ihn mit Beginn um 14:00 Uhr:

 


Platz 2 ist aktuell belegt und wir wollen nach der Partie um 15:00 Uhr auf das Feld:

 


Platz 2 ist aktuell belegt und bereits für die darauffolgenden Stunden reserviert. Wir können dort erst wieder für 17:00 Uhr reservieren. Bis dahin müssen wir warten bis ein Reservierungshaken frei wird.

Wichtig: Aufgrund der aktuellen Coronaregeln darf nur an den ersten beiden Haken gehängt werden.


Es ist 16:45. Platz 2 ist frei. Wir sind schon früh auf der Anlage um uns umzuziehen und noch etwas zu trinken. Die vereinbarte Partie soll um 18:00 Uhr beginnen und für diesen Zeitraum stellen wir so die Zeit und reserviere den Platz auf dem zweiten Haken.

Nun könnte eine andere Partie von 17:00 bis 18:00 Uhr auf Platz 2 stattfinden.

Wichtig: Sobald man sich an einem Haken gehängt hat, darf man die Anlage nicht mehr verlassen!!!!


Die Plätze sind in folgenden Fällen nicht reservierbar:

Teamtennis: Laufende Medenspiele. Keine Reservierung möglich. (Siehe Heimspiele-Belegungsplan)

Platz gesperrt: Platz ist aufgrund von Schäden oder Wartungsarbeiten nicht bespielbar. Hierzu zählt auch ein zu weicher Boden nach lang anhaltenden oder kurzen aber heftigen Regenschauern.

Training: Platz ist für Jugendtraining und vom Verein zugesagte Trainerstunden belegt. (Siehe Trainings-Belegungsplan)