TCS Vereinsfahne

Jugendarbeit Saison 2019

Möchten Sie, dass Ihre Kinder lernen, Tennis zu spielen? Möchten Sie, dass Ihre Kinder Spaß haben? Möchten Sie Ihr Kind sportlich optimal fördern? Sprechen Sie unsere Jugendabteilung oder unsere Trainer(innen) an! Wir freuen uns auf Sie und auf Euch!

Die Jugendarbeit hat im Verein einen hohen Stellenwert und liegt den Mitgliedern und dem Vorstand besonders am Herzen. Dies zeigt sich einerseits am Jugendförderprogramm und darüber hinaus gibt es für den jugendlichen Breitensport eine große Vielfalt an Tennisaktivitäten im Verein.

Für die Saison 2019 konnten aufgrund des großen Interesse am Mannschaftssport acht Jugendmannschaften gemeldet werden. Viele Jugendliche nehmen auch an den Kreismeisterschaften teil, die Ende Mai stattfinden. Bereits zu den Hallenbezirksmeisterschaften, die im Januar 2019 ausgetragen wurden, konnten sich vier junge Tennisspieler des TC Stierstadt qualifizieren. Die Stadtmeisterschaften in Oberursel sind ein weiterer Höhepunkt in der Wettbewerbssaison 2019.

Der Spaß und die Freude am Tennisspielen werden ebenfalls stark gefördert. So finden regelmäßige Schleifchenturniere, das Kinder- und Jugendfest, die Clubmeisterschaften, ein Tennissommercamp und viele weitere Events für die Jugend des TCS in der Saison 2019 statt.

Bereits zu Beginn der Saison am 1. Mai kamen viele Kinder bei strahlendem Sonnenschein auf unsere Anlage, um am Schleifchenturnier oder am Schnuppertraining teilzunehmen. Über dreißig Kinder zwischen 7 und 16 Jahren spielten in ständig neu gemischten Mixed-Doppeln um die mit Schleifchen belohnten Siege. Im Anschluss gab es leckeres Essen und Getränke von unserem Clubwirt. Alle Teilnehmer(innen) wurden mit Sachpreisen belohnt!

Wir wünschen allen Kindern und Jugendlichen eine schöne Sommersaison.



Jugendrangliste des Tennisclub Stierstadt e.V.

Ranglistenordnung für Jugendliche des TC Stierstadt

Rangliste Herunterladen!!!

§1 Ranglistenmodus

Die Ranglistenspiele werden nach einem modifiziertem Tannenbaumsystem ausgetragen. Die Spieler werden in verschiedenen Reihen eingeteilt (s. Abb 1). Oben in der Reihe 1 steht die Nummer 1, 2 und 3, in der Reihe 2 die Nummer 4, 5, 6 und 7, in der Reihe 3 die Nummer 8, 9, 10, 11 und 12 usw...

Von seinem Ranglistenplatz aus darf man jeden Spieler in der gleiche Reihe links von sich fordern. Man kann auch in der nächsthöheren Reihe all jene fordern, die rechts über einem stehen.

1 //
Meyer
2 //
Schulz
3 //
Schmidt
4 //
Schneider
5 //
Fischer
6 //
Weber
7 //
Wagner
8 //
Becker
9 //
Koch
10 //
Müller
11 //
Simon
12 //
Brandt

Abb 1: Rangliste vor Fischers Forderungsspiel

Beispiel: Fischer (Ranglistenplatz 5) will ein Forderungsspiel machen. Laut obiger Regel darf er somit Schneider (gleicher Reihe links), Schulz oder Schmidt (rechts über einem) fordern.

Hat man den Herausgeforderten geschlagen, so nimmt man seine Stelle ein, der Geschlagene rutscht einen Platz dahinter, wie auch die hinter ihm Platzierten einen Rang zurückgestuft werden. Verliert der Herausforderer, so bleibt die Rangliste unverändert.

Beispiel: Fischer (Rangliste 5) entscheidet sich, Schulz (Rangliste 2) zu fordern (s. Abb 1). Fischer gewinnt sein Forderungsspiel gegen Schulz und nimmt somit seinen Platz ein (Ranglistenplatz 2). Schulz wie auch die hinter ihm Platzierten rutschen einen Platz nach hinten (s. Abb 2).

1 //
Meyer
2 //
Fischer
3 //
Schulz
4 //
Schmidt
5 //
Schneider
6 //
Weber
7 //
Wagner
8 //
Becker
9 //
Koch
10 //
Müller
11 //
Simon
12 //
Brandt

Abb 2: Rangliste nach Fischers gewonnenen Forderungsspiel

§2 Erst mit der Eintragung in die Forderungsliste (Aushang im Keller an der Magnettafel) gilt die Begegnung für den Forderer als verbindlich angesetzt. Der Spieltermin kann nachgetragen werden. Die Forderungsliste hängt im Keller an der Magnetwand.

Forderungsliste Junioren
Lfdnr. Datum der
Eintragung
Forderer Position Geforderter Position Spiel-
termin
Uhrzeit Ergebnis
1                
2                
3                

§3 Ein Forderungsspiel ist innerhalb von 14 Kalendertagen auszutragen. Der Tag, an dem die Forderung in die Forderungsliste eingetragen wird, zählt als 1. Tag.

§4 Einforderung: Für einen neuen Bewerber in der Rangliste gilt folgendes: Er kann beliebig aus der untersten Reihe einen Spieler fordern. Verliert er sein Spiel, rückt er automatisch auf den letzten Platz.

§5 Spielmodus: Gespielt wird ein langer Satz bis neun. Wer zuerst die neun Punkte erreicht hat, ist der Sieger.

§6 Pflichten des Forderers:

  1. Benachrichtigung des Geforderten am Tag der Eintragung, spätestens am darauffolgenden Tag und Vereinbarung eines Spieltermins
  2. Eintragung des Spieltermins in die Forderungsliste (hängt im Keller)
  3. Reservierung eines Platzes (Aufhängen des Team Tennis Schildes an der Uhr des Platzes)
  4. Beschaffung von mind. 3 neuen Bällen
  5. Eintragung des Spielergebnisses in die Forderungsliste
  6. Korrigieren der Rangliste an der Magnettafel im Keller

§7 Pflichten des Geforderten: Der Geforderte hat gemäß §3 innerhalb von 14 Kalendertagen zum Ranglistenspiel anzutreten.

§8 Ein Fordernder darf nur zwei Mal den gleichen Spieler in der laufenden Saison fordern. Sollte der Geforderte durch eigenes Verschulden (Ausnahme: Urlaub und Krankheit) den Spieltermin nicht einhalten, so wird der fordernde Spieler zum Sieger erklärt.

§9 Ist ein Spieler in einem noch „offenen Spieltermin“ eingetragen, so ist dieser Spieler für weitere Forderungen blockiert.

§10 Spielzeiten: Wochentags an medenspielfreien Tagen zwischen 14:00 - 17:00 Uhr und an medenspielfreien Wochenenden ganztägig.

§11 Nach Beendigung des Forderungsspiels (auch innerhalb der reservierten Zeit) ist der Platz sofort zu räumen.

§12 Sollte ein Spiel wegen schlechter Witterung nicht stattfinden können oder abgebrochen werden, so muss es zum nächstmöglichen Termin (spätestens innerhalb von 7 Tagen) nachgeholt bzw. fortgesetzt werden. Erst nach Ablauf dieses Spiels darf neu gefordert, bzw. eine neue Forderung angenommen werden.

§13 Das Spielergebnis ist sofort nach Beendigung des Spiels in die Forderungsliste einzutragen.

§14 Der Gewinner darf erst vier Tage nach dem Matchgewinn wieder neu gefordert werden (Vorforderungsrecht).

§15 Bei Streitfragen hat der Sportwart/Jugendwart die Entscheidung.

Der Vorstand